Im Juli Neueröffnung von 2. Primark Berlin

Viele werden das Datum schon sehnsüchtig herbeisehnen, denn wenn endlich der zweite Primark Eröffnung feiert, ist der Rummel immer groß. Denn schließlich hat sich das Konzept der niedrigen Preise des Bekleidung-Discounters längst in ganz Berlin und Drumherum durchgesetzt und wird ja schon in der Filiale Steglitz Schloßstraße erfrolgreich umgesetzt. Plakativ werden T-Shirts, Hosen, Accessoires und andere modische Waren zu kleinsten Preisen angeboten. Die Philosophie ist halt hier gegenüber anderen Mitbewerbern: Hohe Durchlaufzahl, knappe Kalkulation und geringe Margen erwirken quasi einen Selbstläufer, bei dem sich die vorwiegend weiblichen Kundinnen untereinander verabreden und fast darum kämpfen, wer das beste Stück vom Preis-/Leistungsverhältnis her ergattert hat. Stolz präsentieren sogar einige junge Frauen ihre Primark-Einkäufe auf YouTube wie BibisBeautyPalace, zu finden unter dem Begriff “Primark Haul”, wo sie ihre Beutezüge preisgeben oder ihr OOTD –also Outfit Of The Day- zeigen.

Primark Steglitz

Primark ist das McDonalds Fast Food für die Mode

Wie auf dem Foto schön zu sehen, ist dieser Trend eine Art “Fast Food” für Bekleidung, das heißt wo es bei Hunger der Cheeseburger von McDonalds ist (unten), gibt es oben für kleines Geld Mode für Mädchen, Jungs, Damen und Herren. Ganz wie es jeder mag oder aushält. Denn gerade in den Anfangstagen ist bei Primark immer die Hölle los und so wird es auch am Donnerstag, den 3. Juli 2014 bei der Eröffnung der Filiale Alexanderplatz sein, wenn Primark seine Pforten öffnet. Entsprechend sind auch die Mitarbeiter geschult und darauf eingestellt – meist sind es befristete Verträge, wie ich selber bei meiner Bewerbung als Verkäufer festgestellt habe. Trotzdem ist es sicherlich reizvoll, eine Eröffnung vorzubereiten und durchzuführen in dieser Dimension. Andererseits finden sich auch viele negative Bewertungen bei kununu.com was die Mitarbeiterführung angeht und die soziale Kompetenz der Vorgesetzten. Daher war es sicherlich mal ganz interessant, sich mit der Thematik Primark auseinanderzusetzen, aber im Großen und Ganzen ist das Niveau was Beratung und Kundenkontakt eher im unteren Bereich anzusiedeln. Nicht ohne Grund finden sich im Internet zahlreiche Beschwerden, dass sich die Kunden selber wie Müll benehmen und die Arbeitskräfte ebenso.

Mehr dazu findet sich zum Beispiel in dem Artikel Primark als Arbeitgeber: Negative Bewertungen von Mitarbeitern im Internet

Dazu noch eine kleine Presseschau zur Eröffnung:

Primark-Eröffnung am Alex Kleine Preise, große Wut

Primark-Eröffnung in Berlin Protest gegen Billigware

Eröffnung am Alex – Demonstrieren und shoppen bei Primark

Primark-Eröffnung Berlin: Die Menschen gehen lieber zur Kleidertauschparty

So sieht die Primark-Filiale am Alexanderplatz vor der Eröffnung aus:

Primark Neueröffnung am Alex

Huffingtonpost – Primark: Die Schattenseite des Stinkeunternehmens

Diskussionen über billige Klamotten und deren Vor- und Nachteile werden wieder neu hochkochen

Der Alexanderplatz hat ja nicht nur eine große Anziehungskraft (in diesem Fall im wahrsten Sinne des Wortes), sondern auch eine hohe Frequenz und ist mit der BVG total leicht erreichbar aus allen Himmelsrichtungen. So wird es ab 3. Juli 2014 Donnerstag, Freitag und Samstag also ordentlich zur Sache gehen und die Diskussionen über billige Klamotten und deren Vor- und Nachteile werden wieder neu hochkochen. Das müsste sich aber genauso auf Anbieter von Textilien übertragen, die nicht nur im Niedrigpreissegment zu Hause sind – daher halte ich es immer für komisch, wenn die Kritik sich nur an den Mode-Ketten orientiert und die teuren außer Acht lässt. Mit dem Einzug von Primark in die ehemalige SATURN-Filiale am Alexanderplatz wird die Fläche auf jeden Fall neu belebt und wenn da nicht der eine Textildiscounter aufmachen würde, täte es ein anderer…..

Primark Hauls sind beliebtes Anschauungsmaterial auf YouTube

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.