Der Wasserklops gehört nach Spandau

Jetzt gibt es einen neuen Vorschlag im Streit um den am Breitscheidplatz scheinbar störenden markanten Brunnen, um den der Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf Marc Schulte sich nun kümmert. Im Berliner Tagesspiegel wird er zitiert mit den Worten, dass der Wasserklops vielen “heute nicht mehr zeitgemäß” erscheine und man sich nun daher in einem “Gesprächsprozess” befinde. Im Klartext: Der Wasserklops ist einigen ein Dorn im Auge und soll/muss weg, um Platz zu schaffen für andere Optionen – was die Gestaltungsmöglichkeiten rund um das Europa Center angeht. Man stelle sich aber mal vor, der allseits beliebte Wasserklops ist einfach weg….

Der beliebte Wasserklops – einfach weg?

Nirgends könnte man sich mehr verabreden, weil der Weltkugelbrunnen  ja als Treffpunkt wegfällt! Viele Leute würden ziellos umher irren und womöglich nie mehr zueinander finden, außerdem fiele eine wichtiger Orientierungspunkt einfach weg und Touristen am Kurfürstendamm würden auch die Gedächtniskirche nicht mehr besuchen. Das ist alles möglich und nicht nur deshalb hat sich nun auch CDU-Politiker Stefan Häntsch im Berliner Tagesspiegel gemeldet und seinem Ärger über die Abrisspläne Luft gemacht. Nur  leider ist die CDU in der BVV in der Opposition zu der rot-grünen Mehrheit – daher heißt es schon mal, sich langsam vom beliebten Wasserklops am Breitscheidplatz zu verabschieden. So wie von der Eissporthalle Jafféstraße oder der eigentlich ebenfalls denkmalgeschützten  Deutschlandhalle – steht der Funkturm eigentlich noch? Jedenfalls bleibt noch die Frage, ob der Wasserklops einfach weggesprengt wird oder feierlich in das vorhandene Loch mit Zement übergossen wird. Darüber wird noch diskutiert.

Hier steht er nun also, der Wasserklops aus der ehemaligen City-West in der Spandauer Altstadt nach seinem Umzug

Der Wasserklops siedelt über in die Altstadt Spandau

Es gibt aber mittlerweile eine andere Lösung: Der Wasserklops siedelt über in die Altstadt Spandau. Dort “Am Markt”, dem zentralen Fest- und Marktplatz, ist er wahrlich gut aufgehoben, wie das Foto zeigt. Heimlich still und leise wurde er scheinbar von der City West zur Altstadt Spandau transportiert und wird ab sofort die gute Spandauer Luft atmen. Den vielen Spandau-Touristen, die aus dem fernen Berlin und von überall herkommen, ist er eine schöne Erinnerung und der neue Treffpunkt in der Spandauer City.

Der Spandauer Wasserklops wird wohl der meistfotografierte Brunnen sein und wenn der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird oder eines der vielen Sommer- und Altstadtfeste, dann ist das der neue Mittelpunkt. Die Anwohner und Besucher sind begeistert und bedanken sich bei den Unbekannten, die den Wasserklops “umgetopft” haben. Und darum gehört der Weltkugelbrunnen ab sofort in die Altstadt Spandau. Bald findet hier auch wieder die Loveparade statt, die ja in unsäglicher Weise aus der Stadt ging und nun hier in Spandau bei Berlin einen Neustart hinlegen wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.